Die Kieler Woche geht zu Ende - Die Weltmeister dominieren

Sophia Marie Reimers und Miles Töller, ihres Zeichens amtierende Weltmeister in der Open Women bzw. Junior Men Klasse, gewinnen die Königsklasse der „Wake Masters powered by ROCKSTAR Energy Drink“ vor tausenden Zuschauern im Kieler Bootshafen. Andre Botta und Dennis Hildebrandt sind die Tagessieger bei den Junior Men und in der Wakeskate Kategorie.Bereits zum dritten Mal in Folge sorgen die „Wake Masters powered by ROCKSTAR Energy Drink“ für eines der sportlichen Highlights der Kieler Woche. Und pünktlich zum Finale am späten Nachmittag kam die Sonne raus und die knapp 50 WakeboarderInnen sorgten 

für hochklassige Action auf dem Wasser. Seit Beginn der Kieler Woche am 21. Juni hatten die Verantwortlichen der „Wake Masters“ ihr „Sesitec System 2.0“ im Bootshafen installiert und boten täglich Shows, um so Wakeboarding einem breiten Publikum zu präsentieren.

 

Beim „Jedermann Wakeboarding“ gab es zudem die Möglichkeit, selbst die oftmals ersten Meter auf dem Wasser zurückzulegen und eben jene wurde trotz nicht immer sommerlicher Temperaturen, von einigen hundert Begeisterten wahrgenommen.

 

Am zweiten Samstag stand nun aber das sportliche Highlight der Veranstaltung an. Die besten Wakeboarder des Landes folgten dem Ruf aus Kiel und kamen bereits am Freitag, um sich am Lift im Training warm zu fahren. Neben massiven Airtricks, die der Lift hier ermöglichte, standen auch noch der Spine-Kicker und die Riffel-Pipe zum shredden bereit. Bereits im Training wurde klar, dass wieder ein spannender Wettkampf zu erwarten war und eben jener startete dann am Samstag Vormittag.

 

Die Moderatoren Jan Hasenbanck und Holger Naggert informierten und unterhielten das Publikum den ganzen Tag. Die Teilnehmer mussten von Beginn an alles geben, denn bereits in der Quali sollte für einige Schluss sein. Letztlich konnten sich hier die Favoriten jedoch durchsetzen und bereits da wurde klar: die Intensität des Contests und das Fahrerlevel waren sehr hoch. In der Mittagspause konnten sich die Zuschauer und Fahrer dann für das große Finale stärken, einen „ROCKSTAR Energy Drink“ genießen und sich an am Stand von „O'Brien Deutschland“ und „Jetpilot Europe“ über deren aktuelle Kollektion informieren.

 

Zudem bestand die Möglichkeit, sich das ein oder andere Special an den Ständen von „Karstadt Sport“, „Crocs“ und „Sylt Brands“ zu sichern, am Promotionstand von „L'Oreal Water Men“ ein Foto zu schießen und bei „CEWE“ direkt ausdrucken, oder einfach im Liegestuhl chillen, denn langsam aber sicher bahnte sich nun auch die Sonne ihren Weg durch die Wolken.

 

Ab 16 Uhr standen dann die Finals an. Los ging es mit den Wakeskatern, wo sich Dennis Hildebrandt aus Duisburg unter anderem mit 3-Shuv und dem sichersten Run, wie schon im Vorjahr, den Sieg holen konnte. Gefolgt wurde er von Hanno Bimberg und Tim Schulte. Im Anschluss folgten die Junior Men, bei denen die Intensität seit Jahren vielleicht am größten ist. Vorjahressieger Andre Botta aus Salzgitter wollte auch dieses Mal ganz oben auf dem Treppchen stehen, aber da waren ein paar Jungs, die das nicht so ohne weiteres zulassen wollten. Maurice Prior erwischte, nach sehr einem starkem Auftritt in der Qualifikation, leider keinen guten Run mehr und auch andere Mitfavoriten wie Ariano Blanik mussten sich geschlagen geben. Platz 3 ging an diesem Tag an Sean Boomers, der sich nur Lasse Maas und Andre Botta geschlagen geben musste. Nach seinem ersten Run hatte Andre noch einen leichten Rückstand, zeigte dann aber unter anderem den 313 und schob sich somit erneut ganz oben auf das Podest.

Nun waren die Mädels an der Reihe. Mit Sophia Marie Reimers aus Schleswig war die amtierende Weltmeisterin angetreten, aber auch Vorjahressiegerin Mona Stenzel und die, eher in der Kiteszene beheimatete, aber auch extrem talentierte Sabrina Lutz wollten es Sophia schwer machen. Letztlich setzte sich Sophia jedoch verdient durch, hatte sie doch den technisch anspruchsvollsten Run gezeigt, der von den Judges um Headjudge Tom Richter am höchsten bewertet wurde.Als dann das Finale der Open Men anstand, hatte sich die Sonne vollends durchgesetzt und die tausenden Zuschauer waren gespannt, wer das Rennen machen würde. Rene Konrad war nach der Qualifikation als Favorit gehandelt worden, musste sich dann jedoch mit dem dritten Platz begnügen. Der Kampf um den Sieg sollte denkbar knapp werden. Miles Töller aus Bergkamen legte schon im ersten Lauf richtig gut vor. Jonas Dobenecker konnte in seinem zweiten Run jedoch diese Leistung nochmal überbieten und so lag es nun dran, ob Miles diesem Druck gewachsen war. Er zeigte unter anderem einen Moby Dick Nosegrab und den Double S-Bend to Blind und konnte sich nach einer richtig schwierigen Entscheidung für die Jury letztlich mit 0.20 Punkten vor Jonas platzieren.

 

Somit sicherte er sich auch den größten Teil von insgesamt rund 2.000 Euro Preisgeld.Der 18-jährige Miles überglücklich nach seinem Sieg: „So knapp war es noch selten und selbst nach meinem guten letzten Lauf war ich mir unsicher, ob es gereicht haben würde. Jonas hat mir eine gute Battle geliefert und ich bin super happy, dass es nun mit dem Sieg geklappt hat. Der Wettkampf war toll, Kiel hat gerockt und ich freu mich auf die nächsten Tourstopps!“ Und auch Thilo Trefz vom Veranstalter Brand Guides aus Hamburg zog ein durchweg positives Fazit nach einer guten Woche Kiel: „Die Kieler Woche ist fester Bestandteil unserer Tour und darüber sind wir sehr glücklich -  kaum an anderer Stelle hat man die Möglichkeit, Wakeboarden einem so großen Publikum hautnah zu präsentieren. Die Show der Sportler heute hat dem ganzen dann noch das i-Tüpfelchen aufgesetzt. Kiel, wir kommen wieder!“

 

Bei der Siegerehrung gratulierte dann auch der Bürgermeister der Stadt Kiel, Peter Todeskino den Sportlern und machte klar, dass die „Wake Masters“ eine echte Bereicherung für die Kieler Woche sind und bereits jetzt fest für kommendes Jahr geplant wird. Das ist das Stichwort. Schon in einem guten Monat zieht der Wake Masters Tross weiter nach München, um vom 01. bis 25. August im dortigen Olympiapark erneut die Zelte aufzuschlagen. Auch dort werden wieder die besten Wakeboarder des Landes antreten und einen tollen Wettkampf bei der größten deutschen Wakeboard-Tour, den „Wake Masters powered by ROCKSTAR Energy Drink“ abliefern.

 Location Partner                                                                      Technical-Partner


 Medien-Partner                                                                      Media / Vermarktung