Besucht uns auf der boot 

Saison

2016




Besucht uns auf der boot Düsseldorf  vom 23. bis zum 31. Januar 2016

Wakeboarden im Winter – das geht mit den Wake Masters nur in Berlin – wer uns aber zur boot an den Stand des DWWV (Halle 1 – die mit dem Wasserbecken) folgt, hat immerhin die Gelegenheit mit dem Wii Watersports-Sports Simulator fast wie im Event-Pool Wakeboarden zu können ohne dabei nass zu werden…

 

 

Erfahrt mehr über unsere Terminplanung 2016 – wir freuen Euch zu sehen! 

Wir feiern das Saisonende - Video Online - Gesamtsieger

Die siebte Saison der Wake-Masters geht erfolgreich zu Ende. 

Wir sagen danke an Alle: Fahrer, Helfer, Sponsoren, Pressepartner und klopfen uns vielleicht ein klein wenig selbst auf die Schulter, dass die siebte Saison der Wake-Masters mit fünf Stopps wieder eine neue Etappe auf unserem Weg war, die uns weitergebracht hat: 

Wakeboarding einer großen Zahl von Menschen zugänglich zu machen, indem wir begeistern aber auch die Möglichkeit bieten, selbst mitzumachen. 

Beginnend mit Mirko Slomka als Ehren-Wakeboarder bei der abf Messe Hannover, einer tollen Team Challenge im Shoppingcenter Tempelhofer Hafen Berlin, Kaiserwetter und rund 40.000 Besuchern beim Hochfeuerwerk im Olympiapark in München, einem zwischen Starkregen und hanseatischem Flair pendelnden Alstervergnügen und 600.000 Besuchern in Hamburg ging auf der Boot & Fun in Berlin die Saison mit unserer Boarder Party glorreich zu Ende. 

Zeit also die Gesamtwertung der Saison 2015 zu veröffentlichen: 

Bei den Boys siegt in der Gesamtwertung Timo Sell knapp vor Tom Heine. 

Besonderes Kompliment gilt Ariano Blanik, der durch den Wechsel der Kategorie in Open Men bei den Junior Men durch einen ersten und einen zweiten Platz "nur" den zweiten Rang Overall belegt. Sieger in dieser Altersklasse ist das Nachwuchstalent Julian Hohn mit zwei Siegen und einem dritten Rang. 

Die Open Ladies dominiert Marie Eleni Grüneberg mit Siegen in Hannover und Hamburg vor Sabrina Zistig und Tessa Müller. 

Bei den Open Men konnte Leroy Ney selbst der Patzer beim Abschluß in Berlin nicht vom Gesamtsieg abhalten. Mit den Podiumsplätzen 1-2-3 in Hannover, Hamburg und München liegt er unangefochten auf Gesamt-Rang 1. Einen vierten Platz teilen sich mit jeweils einem Sieg Ariano Blanik, Dominik Schwarz und Miles Töller

Mit vier Siegen in allen vier Ranglisten-Events Wake-Skate (Berlin Tempelhofer Hafen als Teamevent war nicht Teil des DWWV Klassements) rundet das Allround Talent Ariano Blanik seine Jahreswertung ab - an dieser Stelle schon ein großes Kompliment - wir sind gespannt was Ari alles noch schafft! Lennart Machedanz landet auf Rang zwei. 

 

Alle Ergebnisse findet ihr hier: http://www.wake-masters.com/results/2015/gesamtwertung/

Das Video seht ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=J0cDxWuYLBs&feature=youtu.be

0 Kommentare

 Location Partner                                                                      Technical-Partner


 Medien-Partner                                                                      Media / Vermarktung